vergrößernverkleinern
World Golf Championships-Dell Match Play - Round One
Rory McIlroy ist bei Turnier im texanischen Austin vorzeitig ausgeschieden © Getty Images

Völlig überraschend scheidet Favorit Rory McIlroy beim Turnier im texanischen Austin frühzeitig aus. Besser läuft es für Alex Cejka bei den Puerto Rico Open.

Turnierfavorit Rory McIlroy ist bei der World Matchplay Championship im texanischen Austin vorzeitig ausgeschieden. Nach einem Sieg mit 4 und 3 gegen den Argentinier Emiliano Grillo steht Sören Kjeldsen aus Dänemark, lediglich 62. der Weltrangliste, überraschend bereits als Sieger der Vorrundengruppe mit McIlroy fest.

Ob Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer das Achtelfinale der mit 9,75 Millionen Dollar dotierten Konkurrenz erreicht, ist noch offen. Der 32-Jährige trifft in seinem letzten Qualifikationsmatch auf Webb Simpson aus den USA.

Cejka bei Puerto Rico Open souverän

Der Münchner Golfprofi Alex Cejka ist auf der US-Tour erfolgreich in die Puerto Rico Open in Rio Grande gestartet. Nach einer 68er-Runde vier Schläge unter Par nimmt der 46-Jährige nach dem ersten Tag den geteilten zehnten Platz ein.

Vier US-Amerikaner setzten sich auf der Karibikinsel nach der ersten Runde an die Spitze. Rang eins übernahm Trey Millinax mit 63 Schlägen gefolgt von seinem Landsmann D.A. Points (64). Mit 65 Schlägen teilen sich Bill Lunde und Xander Schauffele den dritten Platz.

Gal droht zu scheitern

Höchst unterschiedlich hat dagegen das LPGA-Turnier im kalifornischen Carlsbad für die deutschen Profigolferinnen Caroline Masson und Sandra Gal begonnen. Auf dem Par-72-Kurs nimmt die Gladbeckerin Masson mit 69 Schlägen den zehnten Platz ein, als 65. mit 73 Schlägen droht der Düsseldorferin Gal ein Scheitern am Cut.

Mit jeweils 66 Schlägen teilen sich nach der ersten Runde die beiden US-Amerikanerinnen Cristie Kerr und Mo Martin sowie Chun In Gee aus Südkorea die Führung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel