vergrößernverkleinern
World Golf Championships-Dell Match Play - Final Day
Dustin Johnson hat die World Matchplay Championship gewonnen © Getty Images

Topfavorit Dustin Johnson (USA) hat die World Matchplay Championship in Austin/Texas gewonnen.

Der Weltranglistenerste setzte sich bei der mit 9,75 Millionen Dollar dotierten Konkurrenz im Austin Country Club gegen den Spanier Jon Rahm mit eins auf durch. 

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer war bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Der zweimalige Major-Gewinner hatte dabei unter anderem mit 3 und 2 gegen Johnson verloren.

Masson verpasst Top-Ten-Platz

Die deutsche Profigolferin Caroline Masson hat sich derweil zum Abschluss des US-Turniers im kalifornischen Carlsbad nicht verbessern können.

Nach einer 70 auf der Schlussrunde beendete die 27-Jährige die Veranstaltung mit insgesamt 280 Schlägen auf dem geteilten 18. Rang.

Die Südkoreanerin Lee Mi-rim verteidigte mit einer 65 ihre Führung im Gesamtklassement (insgesamt 268 Schläge) und feierte bereits den dritten Sieg auf der Tour.

Ryu So-Yeon (Südkorea) und Austin Ernst (USA) teilen sich mit sechs Schlägen Rückstand den zweiten Rang. Sandra Gal war nach der zweiten Runde am Cut gescheitert. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel