vergrößernverkleinern
Dimitri Torgowanow
Dimitri Torgowanow trainierte zuletzt HC St. Petersburg © Imago

Nach der enttäuschenden Handball-Weltmeisterschaft in Katar geht die russische Nationalmannschaft mit neuen Trainern in die Zukunft.

Dimitri Torgowanow und Lew Woronin übernehmen die Mannschaft als Nachfolger von Oleg Kuleschow und Alexander Rymanow, die zuvor zurückgetreten waren. Das teilte der russische Handballverband mit.

Russland hatte in Katar die K.O.-Phase der WM knapp verpasst und wurde nur 19.

Torgowanow wird als Headcoach fungieren. Der Weltmeister von 1993 und 1997 und Olympiasieger von 2000 war zuletzt Trainer des HC St. Petersburg, nachdem er für mehr als ein Jahrzehnt in Deutschland aktiv war.

Woronin, der Rolle des Assistenten übernimmt, gehörte bei Olympia 2000 und der WM 1997 ebenfalls zu den glücklichen Gewinnern.

Als erste Aufgabe für das neue Duo stehen die Qualifikationsspiele für die EM 2016 im April und Mai an, wenn Russland auf die Ukraine und Ungarn trifft.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel