vergrößernverkleinern
EHF-Generalsekretär Michael Wiederer glaubt nicht an eine Weltliga
EHF-Generalsekretär Michael Wiederer glaubt nicht an eine Weltliga © Getty Images

Weltliga statt Champions League? Der europäische Verband EHF steht einer Einführung einer Weltliga im Handball skeptisch gegenüber.

Die Planungen für eine Weltliga im Handball stoßen beim europäischen Verband EHF auf einigen Widerstand. "Wir wurden über diese Planungen nicht informiert und sind nicht eingebunden", sagte EHF-Generalsekretär Michael Wiederer der Sport Bild.

In Deutschland wollen Initiatoren um Lemgos ehemaligen Manager Fynn Holpert sowie Spieler- und Investorenberater Wolfgang Gütschow die besten europäischen Klubs wie beispielsweise den THW Kiel, den FC Barcelona und Paris St.-Germain gegen außereuropäische Spitzenmannschaften antreten lassen.

Dafür werden Geldgeber und TV-Partner gesucht.

Die Liga soll bereits 2018 spielbereit sein und anstelle der Champions League parallel zur Bundesliga ausgetragen werden.

Wiederer hält eine Umsetzung in dieser Art für kaum durchführbar: "Der internationale Spielplan ist komplett voll. Wir sehen daher keine Basis zur Aktivierung eines solchen Projektes."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel