vergrößernverkleinern
Rune Dahmke vom THW Kiel steht vor seinem ersten Einsatz im DHB-Trikot
Rune Dahmke vom THW Kiel steht vor seinem ersten Einsatz im DHB-Trikot © Getty Images

Für die deutsche Nationalmannschaft steht im November der Supercup an. Bundestrainer Dagur Sigurdsson beruft erstmals einen Youngster von Rekordmeister Kiel.

Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat für den Supercup erstmals die beiden Kieler Rune Dahmke und Christian Dissinger in die Nationalmannschaft berufen.

Linksaußen Dahmke wird beim traditionsreichen Turnier in Flensburg, Hamburg und Kiel (6. bis 8. November) sein Länderspiel-Debüt geben,

Dissinger feiert seine DHB-Premiere unter Sigurdsson. Mit dem Supercup startet die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in die Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen (15. bis 31. Januar 2016).

"Das ist kein reiner Probelauf. Ich will den Cup gewinnen", sagte Sigurdsson: "Siege sind die beste Vorbereitung auf ein großes Turnier." Die Auftaktpartie des Vier-Länder-Cups bestreiten die deutschen Handballer am Freitag, 6. November (LIVE im TV auf SPORT1), in Flensburg gegen Brasilien.

Weitere Gegner sind am 7. November in Hamburg Serbien und am 8. November in Kiel Slowenien.

Nicht dabei im 21-köpfigen Aufgebot sind Kreisläufer Patrick Wiencek (THW Kiel/Kreuzbandriss) und Rückraumspieler Paul Drux (Füchse Berlin/Reha nach Schulterverletzung).

Während Wiencek die EM definitiv verpassen wird, hofft Sigurdsson noch auf die Genesung von Drux. "Das wird sich aber erst kurzfristig entscheiden", sagte der Isländer.

Für Drux berief Sigurdsson erstmals Dissinger. Der Neu-Kieler - wertvollster Spieler der U21-Weltmeisterschaft 2011 - debütierte bereits 2013 unter Heuberger in der Nationalmannschaft.

Supercup-Gegner Slowenien wird am 20. Januar in Breslau nach Spanien und Schweden dritter und letzter deutscher Vorrundengegner bei der EM sein.

Serbien, das bei der Heim-EM 2012 im Endspiel stand, und Brasilien, Gastgeber beim olympischen Handballturnier im kommenden Sommer, komplettieren das Teilnehmerfeld des seit 1979 ausgetragenen Supercups. Das Aufgebot im Überblick:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)
Linksaußen:Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Rune Dahmke (THW Kiel)
Rückraum links:Christian Dissinger (THW Kiel), Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Finn Lemke (SC Magdeburg), Stefan Kneer (Rhein-Neckar Löwen)
Rückraum Mitte: Niclas Pieczkowski (TuS N-Lübbecke), Martin Strobel (HBW Balingen-Weilstetten), Simon Ernst (VfL Gummersbach)
Rückraum rechts:Steffen Weinhold (THW Kiel), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Michael Müller (MT Melsungen)
Rechtsaußen:Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Tobias Reichmann (KS Vive Tauron Kielce/POL)
Kreis:Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Erik Schmidt (TSV Hannover-Burgdorf), Evgeni Pevnov (VfL Gummersbach), Manuel Späth (Frisch Auf Göppingen)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel