vergrößernverkleinern
THW Kiel v VfL Gummersbach - DKB HBL
Patrick Wiencek und Kollegen sind Statisten im Kieler Tatort © Getty Images

Einige Szenen der neuen Krimiserie spielen in der Kieler Sparkassen-Arena. 10.000 Zuschauer erleben eine Verfolgungsjagd zwischen Handball-Stars.

Die Handballer des THW Kiel kennen sich aus mit (sportlichen) Krimis. Doch jetzt begeben sie sich mal an einen richtigen Tatort.

Heute Abend wird in der ARD eine neue Folge der Krimiserie ausgestrahlt: "Borowski und das dunkle Netz" heißt das Stück. Und einige Szenen spielen in der Kieler Sparkassen Arena.

In den Hauptrollen: Axel Milberg als Kommissar Borowski, Kollegin Sibel Kekili als Kommissarin Sarah Brandt - und die Stars des THW. 

Die bestreiten gerade das Abschiedsspiel von Dominik Klein, als Schauspielerin Kekili mit gezückter Waffe über das Hallenparkett sprintet und den Bösewicht (Maximilian Brauer) jagt. 

Ein Live-Dreh vor 10.000 Zuschauern - so etwas hat es in der Geschichte des "Tatorts" auch noch nicht gegeben.

"Ich wollte schon immer einmal eine große Sportveranstaltung stören, und die entsprechende Szene aus dem Drehbuch hat mir bei den Dreharbeiten dann auch großen Spaß gemacht", wird Brauer auf der Vereinsseite des THW zitiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel