vergrößernverkleinern
Olafur Stefansson gewann 2002 mit Magdeburg die Champions League © imago

Islands Ex-Nationalspieler Olafur Stefansson wird mit 41 Jahren nochmal auf der Platte stehen. Der Rückraumspieler lindert die großen Personalsorgen eines alten Kumpels.

Der ehemalige isländische Nationalspieler Olafur Stefansson wird mit 41 Jahren sein Comeback in der Champions League geben.

Den KIF Kolding Kopenhagen plagen vor dem Achtelfinal-Duell mit Zagreb große Personalsorgen und so kam Trainer Aron Kristiansson auf die Idee, seinen alten Kumpel Stefansson um Hilfe zu bitten.

Unter anderem muss Kolding auf Rückraum-Star Kim Andersson verzichten, der zwischen 2006 und 2012 mit dem THW Kiel sechs Meisterschaften und drei Champions-League-Titel geholt hat.

Stefansson stand für Island 330-mal auf der Platte und erzielte 1570 Tore. Auf Vereinsebene spielte der Linkshänder für die SC Magdeburg Gladiators, BM Ciudad Real, die Rhein-Neckar Löwen und AG Kopenhagen.

2008 holte Stefansson mit Island bei den Olympischen Spielen in Peking die Silbermedaille, mit Magdeburg feierte er 2001 die deutsche Meisterschaft. Eine Saison später gelang es den Magdeburgern, die Champions League zu gewinnen.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel