vergrößernverkleinern
SG Flensburg-Handewitt v THW Kiel - DKB HBL
Anders Eggert steuerte acht Tore für Flensburgs bei © Getty Images

Flensburg setzt seine Siegesserie in der Königsklasse auch bei Wisla Plock fort. Rasmus Lauge und Anders Eggert überragen, ein wichtiger Schritt Richtung K.o.-Runde winkt.

Die SG Flensburg-Handewitt bleibt in der Champions League in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Ljubomir Vranjes, 2014 Gewinner der Königsklasse, gewann bei Wisla Plock aus Polen 34:30 (17:14) und liegt nach dem vierten Sieg im sechsten Spiel auf Platz vier der Vorrundengruppe A.

Beim dritten Sieg in Serie waren die Dänen Rasmus Lauge und Routinier Anders Eggert mit neun bzw. acht Toren beste Werfer der Gäste, die das Spiel insgesamt sicher im Griff hatten. Auch Holger Glandorf traf achtmal.

Am 11. November kann Flensburg im Heimspiel gegen Verfolger Croatia Zagreb einen großen Schritt in Richtung K.o.-Runde machen.

Wisla Plock - SG Flensburg-Handewitt 30:34 (13:17)

Tore: Tarabochia (5), Ghionea (4), Zuniga (4), Zelenovic (3), Daszek (2), Konitz (2), Cabello (2), Nikcevic (2), Wisniewski (2), Zhitnikov (2), Racotea (1), Rocha (1) für Plock
Lauge (9), Eggert (8/1), Glandorf (8), Mogensen (3), T. Hansen (3), Mahe (2), S. Hansen (1) für Flensburg
Zuschauer: 4500

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel