vergrößernverkleinern
HBL-Spielleiter Andreas Wäschenbach, Sprinterin Lisa Mayer und SPORT1-Moderatorin Anett Sattler bei der Auslosung der Viertelfinals
HBL-Spielleiter Andreas Wäschenbach, Sprinterin Lisa Mayer und SPORT1-Moderatorin Anett Sattler bei der Auslosung der Viertelfinals © SPORT1

Der THW Kiel trifft im Viertelfinale des DHB-Pokals auf den letzten Zweitligisten. Auch die Löwen müssen auswärts ran, die SG empfängt ein Topteam. Die Paarungen im Überblick.

Glückslos für den THW Kiel: Im Viertelfinale des DHB-Pokals trifft der Rekordsieger auf den letzten verbliebenen Zweitligisten TSG Ludwigshafen-Friesenheim. Das hat die Auslosung in Wetzlar kurz vor dem EM-Quali-Auftakt des Europameisters Deutschland gegen Portugal (JETZT LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) ergeben. 

Auch der Deutsche Meister Rhein-Neckar Löwen muss auswärts ran: Die Mannheimer gastieren beim HBW Balingen-Weilstetten.

Der Kracher in der letzten Runde vor dem REWE Final Four steigt in Flensburg: Die SG - derzeit Spitzenreiter der DKB HBL - trifft auf den Tabellensechsten MT Melsungen. Losfee Lisa Mayer hätte der MT wohl gerne eine leichtere Aufgabe beschert. "Ich bin Hessin und daher schlägt mein Herz für die Melsunger", hatte die EM-Dritte mit der deutschen 4x100-m-Staffel und Gewinnerin des Sport-Stipendiats des Jahres bekannt.

Zudem prallen der SC DHfK Leipzig und die TSV Hannover-Burgdorf aufeinander. "Ein Heimspiel wäre mir natürliche lieber gewesen. Das wird eine ganz heiße Aufgabe kurz vor Weihnachten.", erklärte Recken-Trainer Jens Bürkle. Als Spieltermin ist der 14. Dezember vorgesehen. 

Das sind die Viertelfinal-Paarungen im DHB-Pokal
Das sind die Viertelfinal-Paarungen im DHB-Pokal © SPORT1

Alle Paarungen im Überblick:

HBW Balingen-Weilstetten - Rhein-Neckar Löwen

TSG Ludwigshafen-Friesenheim - THW Kiel

SG Flensburg-Handewitt - MT Melsungen

SC DHfK Leipzig - TSV Hannover-Burgdorf

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel