vergrößernverkleinern
SG Flensburg-Handewitt v SC Magdeburg - REWE Final Four Final
Robert Weber geht seit 2009 beim SC Magdeburg auf Torejagd © Getty Images

Ohne gespielt zu haben erobert Magdeburgs Robert Weber Platz 1 in der Torjägerliste und greift erneut nach der Kanone. Die HBL schreibt ihm nachträglich vier Tore gut.

Robert Weber vom SC Magdeburg darf wieder auf die Verteidigung der Torjägerkanone in der DKB HBL hoffen.

Zu Wochenbeginn sah es nicht danach aus. Nach offiziellen Statistiken der Liga lag Weber mit 215 Toren drei Treffer hinter Petar Nenadic von den Füchsen Berlin.

Vier Tore tauchen auf

Wegen der engen Konstellation wurden nun noch einmal alle Spielprotokolle durchgesehen. Und siehe da - die Verantwortlichen fanden vier Weber-Tore aus dem Spiel des SCM gegen die SG Flensburg-Handewitt.

Der korrigierte Zwischenstand: Weber 219, Nenadic 218.

Am Sonntag kommt es nun ab 15 Uhr zum Fernduell um die Torjägerkrone. Webers SC Magdeburg erwartet den VfL Gummersbach, die Füchse Berlin mit Petar Nenadic spielen in Balingen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel