Video

Die Rhein-Neckar Löwen müssen drei Monate ohne den serbischen Rückraumschützen Momir Rnic auskommen. Der Rechtshänder verpasst auch die EM.

Der deutsche Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen muss voraussichtlich drei Monate auf seinen Rückraumspieler Momir Rnic verzichten.

Der serbische Nationalspieler hat im Training eine Fraktur des linken Mittelfußknochens erlitten und muss in den kommenden Tagen operiert werden.

Der 30 Jahre alte Rechtshänder verpasste aufgrund der Verletzung am Donnerstag auch das Bundesliga-Spitzenspiel gegen Vizemeister SG Flensburg-Handewitt (32:27) und steht auch der serbischen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft im Frühjahr 2018 nicht zur Verfügung.

"Für Momir tut mir diese Verletzung unheimlich leid. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung und hoffen, dass er bald wieder auf dem Feld stehen kann", sagte der Sportliche Leiter Oliver Roggisch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel