vergrößernverkleinern
SG Flensburg-Handewitt v SC Magdeburg - DHB Cup Final
Der SC Magdeburg muss im EHF-Cup erstmals als Verlierer vom Platz gehen © Getty Images

Bundesligist SC Magdeburg hat im EHF-Cup seine erste Niederlage in der Gruppenphase kassiert und damit den vorzeitigen Einzug ins Viertelfinale verpasst.

Beim spanischen Klub BM Granollers unterlag der frühere Champions-League-Sieger am vierten Spieltag mit 29:34 (13:15).

Magdeburg bleibt mit sechs Punkten Spitzenreiter der Gruppe A vor Dinamo Bukarest (5), Granollers (4) und Aalborg Handball (1). Bester Werfer der Gäste war vor 1200 Zuschauern Damgaard Nielsen mit acht Toren. Weiter geht es am 16. März in Aalborg (18.30 Uhr).

Frisch Auf Göppingen muss derweil um den Einzug ins Viertelfinale bangen.

Der Altmeister unterlag bei HBC Nantes mit 24:27 (10:13) und ist mit vier Punkten hinter den Franzosen und Team Tvis Holstebro/Dänemark (beide 6) nur Dritter in der Gruppe B. Nur die ersten beiden Mannschaften erreichen die K.o.-Runde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel