vergrößernverkleinern
Frisch Auf Göppingen steht im Finale des EHF-Cups © Imago

Göppingen löst nach einer furiosen Leistung gegen Chambery Savoie das Final-Ticket im EHF-Cup. Zur Halbzeit liegt der Bundesligist klar hinten, Marcel Schiller ragt heraus.

Bundesligist Frisch Auf Göppingen hat mit einer unglaublichen Aufholjagd den Einzug ins Endspiel um den EHF-Cup perfekt gemacht.

Das Team von Trainer Magnus Andersson besiegte den französischen Vertreter Chambery Savoie im Halbfinale des Final-Four-Turniers in Nantes mit 28:25, nachdem sie zur Halbzeit bereits 9:14 hinten lagen.

Göppingen löst nach einer furiosen Leistung gegen Chambery Savoie das Final-Ticket im EHF-Cup. Zur Halbzeit liegt der Bundesligist klar hinten, Marcel Schiller ragt heraus.

Der Sieger von 2011 und 2012 trifft im Finale am Sonntag (17.30 Uhr) auf Gastgeber HBC Nantes, der im ersten Semifinale seinen Heimvorteil gegen BM Granollers aus Spanien nutzen konnte, und 27:26 (12:12) gewann.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel