vergrößernverkleinern
Die Füchse Berlin müssen beim TV 05/07 Hüttenberg antreten
Die Füchse Berlin sind aktuell Tabellenvierter © Getty Images

Im Halbfinale des EHF-Cups trifft Frisch Auf Göppingen auf den SC Magdeburg. In der Champions League spielt Uwe Gensheimer mit Paris gegen Veszprem.

Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer trifft mit den Handballern des französischen Spitzenklubs Paris St. Germain im Champions-League-Halbfinale auf den Vorjahresfinalisten MKB Veszprem KC aus Ungarn.

Das ergab die Auslosung des Final-Four-Turniers (3./4. Juni) durch Oberbürgermeisterin Henriette Reker in Köln. Im zweiten Semifinale spielt Final-Four-Neuling HC Vardar Skopje/Mazedonien gegen den achtmaligen Königsklassen-Sieger FC Barcelona.

Durch die 18:23-Niederlage im Viertelfinal-Rückspiel gegen den spanischen Topklub Barcelona hatte der deutsche Rekordmeister THW Kiel am Samstag für ein Novum gesorgt: Erstmals bei dem seit 2010 ausgetragenen Endrundenturnier ist die Handball-Bundesliga nicht vertreten. Der dreimalige Champions-League-Sieger Kiel war seit 2012 Stammgast in der Domstadt.

Deutsches Duell im EHF-Cup

Titelverteidiger Frisch Auf Göppingen trifft unterdessen im Halbfinale des EHF-Cups auf Bundesliga-Konkurrent SC Magdeburg, die Füchse Berlin bekommen es mit dem französischen Vertreter St. Raphael Handball zu tun. Das ergab die Auslosung am Dienstag für das Final Four in Göppingen (20./21. Mai).

"Es ist unser Traum, den Titel erfolgreich zu verteidigen. Aber es wird verdammt schwer", sagte Göppingens Trainer Magnus Andersson. "Göppingen hat natürlich den Heimvorteil. Wir wollen aber ins Finale", sagte SCM-Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt.

Berlin traf bereits in der Gruppenphase auf St. Raphael Handball. In eigener Halle gab es einen Sieg, auswärts verloren die Füchse. "Es ist schön, einen internationalen Gegner zu haben, den ich jetzt den anderen deutschen Mannschaften natürlich vorenthalten will. Wir haben noch eine Rechnung aus dem Rückspiel offen", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning.

St. Raphael Handball hatte sich im Viertelfinale gegen die MT Melsungen durchgesetzt und damit ein Final Four mit vier Bundesligisten verhindert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel