vergrößern verkleinern
Luc Abalo stand bei der EM 2014 in Dänemark im Allstar-Team © Youtube/ehfeuro

Das können nicht viele: Frankreichs Luc Abalo gelingt bei der überraschend deutlichen Niederlage seiner Franzosen gegen EM-Gastgeber Polen ein wahres Wundertor.

Das Topspiel der Gruppe A bei der Handball-EM ging verloren gegen Gastgeber Polen, dennoch sorgte Weltmeister Frankreich bei der überraschend deutlichen 25:31 (12:15)-Niederlage für ein sportliches Highlight.

Star-Rechtsaußen Luc Abalo von Paris St. Germain gelang ein wahres Wundertor.

Die Schiedsrichter zeigten schon passives Spiel in der 40. Minute beim Stand von 14:20 aus Sicht der "Equipe Tricolore", da fasste sich der Flügelspieler ein Herz und setzte einen Unterhandwurf aus dem Rückraum im Fallen oben rechts in den Winkel - bislang das wohl schönste Tor der Europameisterschaft.

Da konnte auch Polens Ausnahme-Torhüter Slawomir Szmal nur verdutzt gucken.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel