vergrößern verkleinern
HANDBALL-EURO-2016-NOR-CRO
Da haut es den stärksten Kroaten um! Ivan Slikovic feiert die Bronzemedaille ausgelassen © Getty Images

Die kroatische Nationalmannschaft setzt sich im kleinen Finale der EM deutlich gegen Norwegen durch und sichert sich das WM-Ticket. Ein Kieler ist Spieler des Spiels.

Kroatien hat bei der EM in Polen die Bronzemedaille gewonnen.

Das Team um den Kieler Domagoj Duvnjak besiegte Norwegen im Spiel um Platz drei in Krakau mit 31:24 (15:11) und sicherte sich damit auch die Teilnahme an der WM 2017 in Frankreich.

HANDBALL-EURO-2016-NOR-CRO
Kresimir Kozina und die kroatische Nationalmannschaft trösten sich mit dem dritten Platz © Getty Images

Norwegen, das im Halbfinale gegen Deutschland (33:34 n.V.) verloren hatte, muss dagegen den Umweg über die WM-Play-Offs im Sommer gegen Slowenien nehmen.

"Ich bin glücklich über Bronze und stolz auf die Mannschaft. Wir haben Charakter bewiesen", sagte Duvnjak, der sechs Treffer erzielte und als bester Spieler der Partie ausgezeichnet wurd

Die Kroaten übernahmen nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ab Mitte der ersten Halbzeit das Kommando und zogen durch einen Zwischenspurt binnen fünf Minuten von 6:6 auf 11:6 (21.) davon.

Im zweiten Abschnitt kämpften sich die Skandinavier zwar noch einmal heran und glichen in der 40. Minute sogar aus (17:17), doch Kroatien ließ sich davon nicht beeindrucken und zog in der Schlussphase davon.

Duvnjak, der sechs Treffer erzielte, wurde nach der Partie als bester Spieler ausgezeichnet. 

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel