vergrößernverkleinern
Sven-Sören Christophersen (l.) erzielte in 97 Länderspielen 173 Tore

Sven-Sören Christophersen und Philipp Müller sind für den Lehrgang in Heilbronn sowie die Länderspiele gegen die Schweiz nachnominiert worden.

Bundestrainer Dagur Sigurdsson berief die beiden Nachrücker für Finn Lemke und Felix Danner ins Team.

Lemke (Knie) und Danner (Rücken) mussten ihre Teilnahme verletzungsbedingt absagen.

Philipp Müller gehört neben Paul Drux, Erik Schmidt und Julius Kühn zu den Debütanten im A-Team.

In den ersten Länderspielen unter Sigurdsson trifft die deutsche Nationalmannschaft am Samstag in Göppingen und am Sonntag in Ulm/Neu-Ulm jeweils auf die Schweiz.

Das Aufgebot im Überblick:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (HSG Wetzlar)

Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Michael Allendorf (MT Melsungen)

Rückraum links: Sven-Sören Christophersen (TSV Hannover-Burgdorf), Philipp Müller (MT Melsungen), Julius Kühn (VfL Gummersbach)

Rückraum Mitte: Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen), Paul Drux (Füchse Berlin)

Rückraum rechts: Michael Müller (MT Melsungen), Fabian Wiede (Füchse Berlin)

Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Johannes Sellin (MT Melsungen)

Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (TBV Lemgo), Erik Schmidt (TSG Friesenheim)

Hier gibt es alles zum Handball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel