vergrößernverkleinern
Steffen Weinhold (M.) fürs DHB-Team gegen Dänemark
Der Kieler Steffen Weinhold (M.) schließt gegen Dänemark einen Angriff ab © Getty Images

München - Das DHB-Team verpasst gegen Vize-Weltmeister Dänemark nur knapp den Sieg. Ein Punkt fehlt zum Achtelfinale. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

Es wäre die Sensation gewesen! Die deutschen Handballer bleiben bei der Weltmeisterschaft in Katar weiter ungeschlagen. Die Mannschaft von Trainer Dagur Sigurdsson trotzte in Doha Vizeweltmeister Dänemark überraschend ein 30:30 (16:16) ab und hat mit 5:1 Punkten ihr WM-Minimalziel als Tabellenführer der Gruppe D ganz dicht vor Augen.

Dem Weltmeister von 2007 genügt am Donnerstag (16.45 Uhr im Liveticker) gegen Argentinien ein Unentschieden, um das Achtelfinale zu erreichen. Bester Werfer der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB), die nur dank einer Wildcard des Weltverbandes IHF an der WM teilnehmen darf, war Steffen Weinhold mit acht Toren.

Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

+++ Liveticker HIER AKTUALISIEREN

+++ Weinhold ist enttäuscht +++

Der Kieler wird zum dritten Mal in Folge zum "Man of the Match" gewählt. Doch zufrieden ist er nicht. "Der Punkt hilft uns, keine Frage. Aber wir hätten lieber gewonnen. Ich glaube, dass wir jetzt ins Achtelfinale einziehen werden", sagt der 28-Jährige bei "Sky". "Doch wir gehen in der zweiten Halbzeit auf 24:21 weg und haben in zwei Überzahlsituationen falsche Entscheidungen getroffen. Jeder, der heute auf der Platte stand, hat gefightet. Aber wir haben nicht gewonnen."

+++ Heinevetter nennt Devise +++

"Es fühlt sich wie ein Sieg an, aber so, wie wir heute gespielt haben, hätten wir auch gewinnen können", meint Keeper Silvio Heinevetter bei "Sky". "Wir können nur als Mannschaft funktionieren. Da werden wir jetzt auch nichts dran ändern." Der Berliner kommt auf 5 Paraden bei 18 Würfen. Eine solide, aber keine überragend Quote gehaltener Bälle.

+++ Sigurdsson fordert mehr +++

Der Bundestrainer schaut glücklich aus. "Ich bin sehr zufrieden. Es ist wie ein gefühlter Sieg. Die Jungs haben super gespielt. In den letzten zwei Minuten waren wir in Unterzahl, aber das haben die Jungs super gemacht. Richtig stark!", sagt Dagur Sigurdsson bei "Sky". "Die Konstanz ist positiv. Doch wir müssen aufpassen, dass wir jetzt nicht vom Gas runter gehen. Argentinien ist jetzt das aller wichtigste."

+++ Weinhold, der Shooter +++

Vor dem Turnier wurden Probleme im Positionsangriff ausgemacht. Der Kieler Weinhold kommt auf acht Tore aus dem Rückraum und zeigt ein ganz starkes Spiel.

+++ DEN - GER 30:30 (60.) - Aus, das Spiel ist aus!! +++

Unentschieden! Kein Sieger! Deutschland spielt in Unterzahl den Angriff ganz lange aus. Eine taktische Meisterleistung des DHB-Teams in Unterzahl. Dänemark bekommt keinen Zugriff, kann nicht kontern. Sigurdsson bringt den Shooter Schöngarth - doch der zimmert ihn in den Block. Eine Riesenleistung gegen den Vize-Weltmeister. Spätestens jetzt dürfte die Konkurrenz dieses junge deutsche Team richtig ernst nehmen. Das Achtelfinale ist fast durch, aber noch nicht endgültig erreicht. Deutschland hat nun 5:1-Punkte, Russland als Fünfter 2:4. Doch gegen Argentinien und Saudi Arabien sind auf jeden Fall zwei Siege drin. Dann stünde Deutschland als Gruppenerster im Achtelfinale.

+++ DEN - GER 30:30 (60.) - Auszeit!!! +++

Eine halbe Minute ist noch zu spielen. Deutschland ist im Angriff und hat Ballbesitz. Es knistert in dieser Halle, es knistert!!

+++ DEN - GER 30:30 (59.) - Was ein Siebenmeter! +++

Lindberg macht den Siebenmeter rein. Dummes Foul am deutschen Kreis. Da war ja schon Zeitspiel angezeigt.

+++ DEN - GER 29:30 (58.) - Weinhold haut ihn rein +++

Der Kieler zimmert die nächste Fakel aufs dänische Tor. Ganz stark! Deutschland ist wieder vorn.

+++ DEN - GER 29:29 (57.) - Ausgleich Hansen +++

Wer denn sonst? Er ist Dänemarks Lebensversicherung in diesem Spiel. Der Superstar macht ihn ansatzlos ins lange Eck rein.

+++ DEN - GER 28:29 (56.) - Drux macht ihn!! +++

Er bricht zum Kreis vor. Der Junge ist 19. Aber das interessiert ihn am aller wenigsten.

+++ DEN - GER 28:28 (55.) - Lindberg gleicht aus +++

Gensheimer wirft voll auf den Keeper. Da fällt ihnen nichts ein. Lindberg trifft für Dänemark von Außen.

+++ DEN - GER 27:28 (55.) - Wieder Dänemark +++

Sie sind einfach nicht abzuschütteln. Es gibt die nächste Auszeit. "Auf geht's!", hallt es aus der deutschen Truppe.

+++ DEN - GER 26:28 (54.) - Deutschland-Gesänge +++

"Deutschland, Deutschland, Deutschland, Deutschland", klingt es von der Tribüne. Und Groetzki macht sein nächstes Tor. Ist das spannend!

+++ DEN - GER 26:27 (53.) - Dopelschlag Dänemark +++

Der Vize-Weltmeister wehrt sich. Es geht Schlag auf Schlag.

+++ DEN - GER 24:27 (51.) - Weinhooooollllddd +++

Er macht Tor um Tor. Deutschland wieder drei Treffer vor. Es riecht nach Sensation!! Eine starke Bewegung am Kreis und die Abwehr ist genarrt. Und egal, wie schräg der Kieler in der Luft liegt, er macht ihn rein.

+++ DEN - GER 24:26 (50.) - Groetzki macht ihn! +++

Starker Tempogegenstoß. Der Außenspieler geht auf und davon. Da ist er wieder der Sprungwurf - und ab dafür! Sigurdsson bringt den Weltmeister. Mimi Kraus darf ran.

+++ DEN - GER 24:25 (49.) - Drux wirft den Ball weg +++

Wer möchte dem 19-Jährigen diesen Fehler verdenken. Deutschland ist von 15 europäischen Mannschaften die jüngste. Chapeau!

+++ DEN - GER 23:25 (48.) - Tor in Unterzahl!! +++

Sigurdsson bringt Pekeler für den Angriff. Immer noch ein Mann weniger. Aber der Isländer weiß einfach, was er tut. Der Lemgoer nimmt sich den Ball am Kreis und macht ihn rein.

+++ DEN - GER 23:24 (47.) - Doppelte Unterzahl!! +++

Zwei Mann sind von der Platte. Dänemark trifft sicher über Eggert von Außen.

+++ DEN - GER 22:24 (46.) - Eggert wehrt sich +++

Dänemark versucht, dranzubleiben. Doch hier dominiert der Herausforderer. Die Körpersprache ist da beim deutschen Team.

+++ DEN - GER 21:24 (45.) - Drei Tore vor!! +++

Uiuiui, die Sensation bahnt sich an. Gensheimer, der Kapitän, setzt das Signal fürs DHB-Team. Dänemark hat jetzt doch gehörig Probleme. Gudmundsson nimmt eine Auszeit. Er muss seine Mannen wachrütteln. "Männer, jetzt sind wir da, wo wir hinwollen!", brüllt Gensheimer seine Kollegen an.

+++ DEN - GER 21:23 (44.) - Heinevetter = Teufelskerl +++

Wieder ist der deutsche Keeper da. Eine Quote von 40 Prozent. Der Berliner wird warm geworfen. Das kann die Entscheidung bringen zum Schluss.

+++ DEN - GER 21:23 (43.) - Vergeben!! +++

Kneer verwirft, das wären drei Tore vor gewesen! Da ist er wieder, der Handball-Wahnsinn mit dem Bundesadler auf dem Trikot. Ist das spannend! Das DHB-Team geht in Überzahl aus dieser Situation heraus.

+++ DEN - GER 21:23 (41.) - Deutschland obenauf +++

Weinhold geht durch an den Kreis. Diese Wurfgewalt, herrlich! Der Mittelblock der Dänen bekommt keinen Zugriff.

+++ DEN - GER 21:22 (39.) - Spitzer geht nicht!! +++

Also der Winkel natürlich! Der Landin hat eigentlich das Eck zu. Aber er ist einfach nicht im Spiel. Weinhold dreht sich ein Mal um die eigene Achse und schließt trocken per Schlagwurf ab. Super fährt der rein!

+++ DEN - GER 20:21 (38.) - Heinevetter, du Teufelskerl! +++

Strobel locker aus der Hüfte. Das macht der Spielmacher stark. Dann setzt sich der Heine einfach auf einen Wurf der Dänen drauf. Das genießt der Berliner, wie er da schaut. Und im Gegenstoß setzt es die nächste für den Vize-Weltmeister.

+++ DEN - GER 20:19 (36.) - Doppelschlag Dänemark +++

Die Dänen kommen wieder. Toft Hansen schließt seinen zehnten Angriff in diesem Turnier mit seinem zehnten Treffer ab. 100 Prozent - was soll man mehr dazu sagen?

+++ DEN - GER 18:19 (34.) - Die Führung fürs DHB-Team +++

Ballverlust Dänemark. Wiencek schickt Groetzki auf die Reise, und das ist einfach sein Ding. Groetzki haut den nächsten Gegenstoß rein.

+++ DEN - GER 18:18 (34.) - Pekeler vom Kreis +++

Schönes Zusammenspiel der Deutschen. Groetzki steckt für Pekeler durch, und der Lemgoer trifft aus der Drehung.

+++ DEN - GER 18:17 (33.) - Hansen, immer wieder Hansen +++

Die nächste Fakel des Superstars. Der macht ein Tor nach dem anderen. Dänemark baut auf ihn.

+++ DEN - GER 17:17 (32.) - Heinevetter im Tor +++

Bundestrainer Sigurdsson bringt den Berliner. Ansonsten ist es dieselbe erste Sieben wie zu Beginn des ersten Durchgangs. Heinevetter zeigt gleich seine ersten starke Parade. Doch beim Siebenmeter ist er machtlos.

+++ DEN - GER 16:17 (31.) - Weiter geht's in Doha!! +++

Was ist hier drin gegen den Vize-Weltmeister. Die Körpersprache stimmt. Diese Jungs wollen mehr!! Und Strobel macht das erste Tor.

+++ DEN - GER 16:16 (30.) - Pause in Doha!! +++

Die Deutschen lassen die letzte Chance verstreichen. Sie haben eine halbe Minute für einen Angriff, bringen diesen aber nicht durch. Strobel haut den Ball mit der Schlusssirene in den Innenblock. Deutschland beweist, dass es mit einer absoluten Topmannschaft auf Weltklasseniveau mithalten kann. Einzig, die Abwehr macht Sorgen. Das DHB-Team bekommt den gegnerischen Rückraum nicht in den Griff. Alles ist drin. Gleich geht's weiter!

+++ DEN - GER 16:16 (29.) - Der Ausgleich! +++

Weinhold haut ihn rein. Er bricht an den Kreis vor. Dabei wurde schon Zeitspiel angezeigt. Das tut der dänischen Abwehr weh.

+++ DEN - GER 16:15 (28.) - Doppelschlag Dänemark +++

Sie müssen aufpassen. Die Dänen schlagen doppelt zurück. Auch Abwehrspezialist Henrik Mollgaard trifft.

+++ DEN - GER 14:15 (27.) - Weiter, immer weiter! +++

Ballverlust der Dänen und dann spielen die Deutschen das aus. Groetzki, Pekeler, Gensheimer - und der Kapitän schließt ab. Das DHB-Team ist wieder vorn!

+++ DEN - GER 14:14 (26.) - Hansen ist im Spiel +++

Der Superstar haut die nächste Fackel aufs deutsche Tor. Die Abwehr bekommt ihn nicht zu fassen. Er könnte hier der X-Faktor für Dänemark werden. Wo bleibt die 5:1-Deckung, fragt man sich da.

+++ DEN - GER 13:14 (25.) - Auf und ab, auf und ab! +++

Rene Toft Hansen bekommt die zweite Zeitstrafe. Bei einer dritten muss er mit Rot runter. Abpraller von Weinholds Bein zu Gensheimer. Doch die Schiedsrichter sehen das nicht. Das darf kein Tor für Deutschland sein. Ist es aber. Die Trainer laufen heiß, Gudmundsson ist an der Seitenlinie kaum zu bremsen.

+++ DEN - GER 12:13 (23.) - Auf und ab, auf und ab! +++

Wiencek für Deutschland. Tore auf beiden Seiten. Die Torhüter sind nicht im Spiel. So gut das vorne anzuschauen ist, so sehr leisten sich die Abwehrreihen Fehler. Das DHB-Team sollte früher drauf gehen gegen den Rückraum.

+++ DEN - GER 11:12 (23.) - Pekeler macht's! +++

Drux geht in die Mitte. Sie versuchen die Abwehr durch Hinterlaufen auseinander zu ziehen. Es funktioniert. Pekeler kommt von Außen. Knallharter Aufsetzer und ab in die Maschen damit.

+++ DEN - GER 11:11 (21.) - Hansen nicht zu halten +++

Der trifft fast alles aus dem Rückraum. Toft Hansen sperrt den deutschen Innenblock und dann einfach mal ab dafür. Zuvor trifft Gensheimer per Siebenmeter für Deutschland.

+++ DEN - GER 10:10 (20.) - Lichtlein stark!! +++

Hansen für Dänemark, ansatzlos, kurzer Zug und rein damit. Ein Weltklassespieler. Auf der Gegenseite trifft Drux für Deutschland. Der Youngster spielt so gut. Jetzt kommt auch Lichtlein. Ein Riesenreflex aus kurzer Distanz. Starke Parade!!

+++ DEN - GER 9:9 (19.) - Hinterlaufen, das bringt's +++

Übergabe und Übernahme funktioniert nicht bei den Dänen. Weinhold nutzt das aus und bringt Deutschland wieder ran.

+++ DEN - GER 9:8 (18.) - Führung Dänemark +++

Gensheimer macht wieder am Kreis Platz. Und Svan lässt sich nicht zwei Mal bitten. Wieder schließt der Flensburger in die kurze Ecke ab. Beide Keeper bekommen noch keine Hand an den Ball. Auszeit Sigurdsson für Deutschland.

+++ DEN - GER 8:8 (16.) - Tore auf beiden Seiten +++

Groetzki für Deutschland, Eggert für Dänemark. Hier geht es hin und her, ein wirklich gutes Handballspiel in Doha. Hier stehen sich zwei Topmannschaften gegenüber!

+++ DEN - GER 7:7 (15.) - Da ist der Ausgleich +++

Hansen spielt durch die Lücke im deutschen Abwehrverbund hindurch. Gensheimer macht zu früh auf. Der Flensburger Svan kommt von rechts und düpiert Lichtlein in die kurze Ecke.

+++ DEN - GER 6:7 (14.) - Eggert aus sieben Metern +++

Der Flensburger tunnelt den Gummersbacher Lichtlein. Dänemark lässt sich nicht abschütteln. Die sind so routiniert, die Jungs! Aber Deutschland ist im Spiel.

+++ DEN - GER 5:7 (13.) - Strobel Körpertäuschung +++

Stark gemacht vom Balinger. Der lässt den Innenblock einfach mal so stehen. Gut gemacht im Eins-gegen-Eins. Strobel bringt das DHB-Team zwei Treffer in Front.

+++ DEN - GER 5:6 (11.) - Drux macht ihn!! +++

Der Youngster bricht konsequent an den Kreis vor. Er hat keine Angst und hämmert den Ball ins dänische Tor. Diese Treffer in Überzahl braucht die deutsche Mannschaft. Spannend, spannend, spannend!!

+++ DEN - GER 5:5 (10.) - Überzahl Deutschland +++

Dänemark gleicht wieder aus. Doch Rene Toft Hansen muss für zwei Minuten von der Platte.

+++ DEN - GER 4:5 (9.) - Weinhold hämmert drauf +++

Mit aller Wurfgewalt macht der Kieler das nächste Tor für Deutschland. Die Torhüter sind noch gar nicht im Spiel.

+++ DEN - GER 4:4 (9.) - Dänemark ist dran +++

Was für eine Intensität. Prompt fällt der Ausgleich.

+++ DEN - GER 3:4 (8.) - Gensheimer, du Fuchs!! +++

Der Kapitän macht seinen zweiten Siebenmeter - und er narrt Landin. Aus dem Handgelenk schlenzt er den Ball über den Weltklassemann hinweg ins Tor. Eine Finte vom feinsten!

+++ DEN - GER 3:3 (6.) - Dänemark kommt +++

Die Dänen schlagen gleich doppelt zurück. Auch Mikkel Hansen, der Superstar ist im Spiel. Deutschland tut sich jetzt schwerer.

+++ DEN - GER 1:3 (5.) - Starker Beginn!! +++

Das DHB-Team verteidigt gut. Ballverlust der Dänen. Groetzki geht in den Tempogegenstoß und schließt super ab.

+++ DEN - GER 1:2 (4.) - Intensiver Beginn +++

Deutschland spielt das clever aus. Sie warten geduldig auf ihre Chance am Kreis. Gensheimer leitet den Angriff ein, und Weinhold schließt ansatzlos ab. Starke Aktion aus dem Rückraum.

+++ DEN - GER 1:1 (3.) - Gensheimer gleicht aus +++

Der Kapitän macht seinen ersten Siebenmeter rein. Paul Drux wurde gefoult. Niklas Landin bietet ihm eine Ecke an, aber der 28-Jährige schließt cool ab.

+++ DEN - GER 1:0 (2.) - Dänemark startet stark +++

Rasmus Lauge Schmidt vom THW Kiel bringt den Vize-Weltmeister mit 1:0 in Führung.

+++ DEN - GER 0:0 (1.) - Los geht's in Doha +++

Die Hymnen sind ertönt. Die deutschen Spieler haben gewohnt emotional mitgesungen. Auch die Fans laufen. Los geht's mit dem Kracher hier in Doha. Deutschland will den Vize-Weltmeister stürzen. Carsten Lichtlein steht statt Silvio Heinevetter von Beginn an im Tor. Das ist die erste Sieben: Lichtlein - Groetzki, Weinhold, Strobl, Drux, Gensheimer - Wiencek

+++ Duell zwischen Teamkollegen +++

Sie spielen normalerweise bei den Rhein-Neckar Löwen zusammen. Dänemarks Keeper Niklas Landin sowie die beiden deutschen Außenspieler Patrick Groetzki und Uwe Gensheimer sind in der DKB HBL in Mannheim Kollegen. Und sie kennen sich und ihre Stärken bestens - aber eben auch die Schwächen. Ob Landin die beiden deutschen Außen damit aus dem Spiel nimmt oder diese seine Reflexe erahnen, es dürfte mitentscheidend sein über den Ausgang dieses Krachers.

+++ Polen schlägt Russland +++

Die ersten Spiele in Gruppe D sind zu Ende gegangen. Polen besiegt Russland knapp mit 26:25 und zieht damit zumindest vorübergehend an Dänemark vorbei auf Platz zwei. Argentinien holt seinen ersten Sieg. Saudi Arabien muss sich 20:32 geschlagen geben und bleibt damit weiter ohne einen einzigen Pluspunkt.

+++ Kieler Weinhold warnt +++

Die deutschen Spieler wissen, dass sie gegen Dänemark mehr bieten müssen als noch in der ersten Halbzeit gegen Russland. "Ganz wichtig ist im Vergleich zum Spiel gegen die Russen, dass wir im Angriff deutlich weniger Fehler machen", sagte Steffen Weinhold vor dem Spiel im Interview bei SPORT1."Gegen die Dänen ist es wichtig, dass wir unsere Fehler im Angriff auf eine Minimum reduzieren, sonst sind sie einfach überragend gut in ihrer zweiten Welle, im Gegenstoß und ihrem Tempohandball."

+++ Kraus: "Sehr viel Selbstbewusstsein" +++

Das Selbstbewusstsein ist bei Deutschland nach den vorangegangenen Leistungen immens. "Die Dänen stehen mit dem Rücken zur Wand, müssen dieses Spiel gewinnen, wenn sie Gruppenerster werden wollen. Wir lassen uns davon nicht beeinflussen und gehen mit breiter Brust in dieses Spiel", sagte Rückraumshooter Michael Kraus vor der Partie bei SPORT1. "Wir stehen wirklich mit sehr viel Selbstbewusstsein da und das ist für die junge Truppe einfach unglaublich wichtig."

+++ WM läuft auf Hochtouren +++

Die 17-Uhr-Spiele sind in vollem Gange. in Gruppe C liegen Tschechien und Ägypten gleichauf. In Gruppe D, und damit der deutschen, liefern sich Polen und Russland einen heißen Kampf um die Chance aufs Achtelfinale. Argentinien strebt nach seinem ersten Sieg. Die Spiele bei SPORT1 im Liveticker.

+++ Gensheimer führt Team an +++

Auf ihn kommt es an. Uwe Gensheimer wird die Nationalmannschaft in seinem 101. Länderspiel wieder als Kapitän auf die Platte führen. Der 28-Jährige gilt als einer der besten Spieler der Welt, vielleicht als der beste Außenspieler überhaupt. Gegen Russland zeigt er aber vor allem bei seiner eigentlichen Stärke Schwächen: den Siebenmetern. 4 von 7 macht er rein. Wer ihn kennt, der weiß, dass das "Gense" geärgert haben dürfte.

+++ Gudmundsson kennt DHB-Team bestens +++

"Dänemark stand 2011 und 2013 im WM-Finale, wurde 2012 Europameister und 2014 Zweiter. Da ist es völlig normal, dass die Fans viel von uns erwarten", sagt Dänemarks Trainer Trainer Gudmundur Gudmundsson. Der 60-jährige Isländer kennt Stärken und Schwächen der deutschen Spieler bestens, war er schließlich bis zur Vorsaison Trainer der Rhein-Neckar Löwen, mit denen er unter anderem 2013 den EHF-Pokal gewann.

+++ Alte Bekannte +++

Der dänische Spielerkader dürfte sich über die Stärke des deutschen Teams nicht überrascht zeigen. Immerhin spielen acht der 16 WM-Teilnehmer Dänemarks in der DKB HBL. Hier geht's zum Porträt des dänischen Teams.

+++ DHB-Team selbstbewusst +++

Das DHB-Team hofft auf den dritten Sieg im dritten Spiel, zumal die Dänen mit dem Remis gegen Argentinien (24:24) nicht optimal ins Turnier gestartet sind. Daran konnte auch der 38:18-Kantersieg gegen Saudi-Arabien nichts ändern.

"Wir möchten die Sache mit voller Pulle angehen und Dänemark angreifen", sagte Bundestrainer Sigurdsson und deklarierte die Partie kurzerhand zum "Spiel um den Gruppensieg. Wenn wir als Gruppenerster ins Achtelfinale einziehen wollen, müssen wir gewinnen."

+++ Hallo und Herzlich Willkommen +++

Deutschland gegen Dänemark heißt der Kracher in Vorrundengruppe D bei der WM in Katar heute - hier finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen des Turniers in Doha.  

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel