vergrößernverkleinern
Steffen Fäth wurde nominiert
Steffen Fäth wurde nominiert © Getty Images

Mit vier Rückkehrern will sich die deutsche Nationalmannschaft für die Europameisterschaft 2016 in Polen qualifizieren.

Bundestrainer Dagur Sigurdsson berief für die beiden abschließenden Qualifikationsspiele in Finnland (10. Juni ab 18.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) und vier Tage später in Kiel gegen Österreich Steffen Fäth (Wetzlar), Tim Kneule (Göppingen), Tobias Reichmann (Kielce) und Evgeni Pevnov (Berlin) ins 18-köpfige Aufgebot der DHB-Auswahl.

"Steffen hat eine schwierige Saison mit vielen Verletzungen hinter sich. Ich habe schon seit längerer Zeit an ihn gedacht und hoffe, dass er sich durchbeißt", sagte Sigurdsson.

Auch Kneule, der angeschlagen die WM in Katar verpasste, habe im Schlussteil der Saison wieder eine starke Form bewiesen.

Sigurdsson setzt zudem weiter auf den Nachwuchs. Der Isländer berief erneut die Junioren Paul Drux und Fabian Wiede (beide Berlin) sowie Simon Ernst (Gummersbach) ins A-Team.

Die ehemaligen Weltmeister Spanien und Deutschland (beide 6:2 Punkte) führen die Tabelle der Gruppe 7 derzeit vor Österreich (4: 4) und Finnland (0:8) an.

Die ersten beiden Mannschaften der sieben Gruppen sowie der beste Gruppendritte sichern sich die Teilnahme an der EM (15. bis 31. Januar).

Das deutsche Aufgebot:

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Andreas Wolff (HSG Wetzlar), Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach)

Linksaußen: Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen), Matthias Musche (SC Magdeburg)

Rückraum links: Paul Drux (Füchse Berlin), Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Finn Lemke (TBV Lemgo)

Rückraum Mitte: Tim Kneule (Frisch Auf Göppingen), Simon Ernst (VfL Gummersbach)

Rückraum rechts: Steffen Weinhold (THW Kiel), Fabian Wiede (Füchse Berlin), Jens Schöngarth (TuS N-Lübbecke)

Rechtsaußen: Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Tobias Reichmann (KS Vive Kielce/Polen)

Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Erik Schmidt (TSG Ludwigshafen-Friesenheim), Evgeni Pevnov (Füchse Berlin)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel