vergrößernverkleinern
Markus Baur ist seit Juli 2012 Trainer der DHB-Junioren
Markus Baur ist seit Juli 2012 Trainer der DHB-Junioren © Imago

Vor dem Achtelfinale der U21-WM gegen Argentinien setzt der Verband ein Zeichen und dehnt die Zusammenarbeit mit dem Trainer der deutschen Junioren aus.

Der Deutsche Handballbund (DHB) hat den Vertrag mit Junioren-Nationaltrainer Markus Baur um zwei Jahre bis 2017 verlängert.

"Der neue Vertrag ist Anerkennung und Vertrauensbeweis zugleich", sagte der 44-Jährige, der bereits seit 2012 gemeinsam mit Axel Kromer die deutschen Talente betreut.

"Im Moment gelten alle Gedanken der laufenden Weltmeisterschaft, die mit dem Achtelfinale gegen Argentinien in die entscheidende Phase geht. Aber ich freue mich, dass Axel und ich im kommenden Herbst eine neue Spielergeneration übernehmen und auf ihre weitere Karriere vorbereiten dürfen", so Baur weiter.

Am Dienstagabend trifft die deutsche U21 bei der WM im brasilianischen Uberlanda auf Argentinien.

"Markus Baur spielt in unserem Leistungssportkonzept eine große Rolle, denn er vermittelt sein Wissen und seine Erfahrung sehr glaubhaft an den Nachwuchs. Die Ergebnisse dieser Arbeit sehen wir bereits in unserer A-Nationalmannschaft“, sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning. "Wir waren sehr an einer langfristigen Lösung interessiert. Die Vertragsverlängerung ist der nächste Baustein für künftigen Erfolg."

Baur, Kapitän der Weltmeistermannschaft von 2007, zeichnet sich neben seiner Aufgabe beim DHB auch seit 2013 für den Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen verantwortlich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel