vergrößernverkleinern
Die deutschen Handballer bereiten sich gegen Österreich auf die WM im Januar vor
Die deutschen Handballer bereiten sich gegen Rumänien auf die WM im Januar vor © Getty Images

Anfang Januar beginnt die heiße Phase für das DHB-Team für die Vorbereitung auf die WM. Das Team von Dagur Sigurdsson testet dabei auch gegen Rumänien.

Die deutschen Handballer starten mit einem Länderspiel gegen Rumänien in die heiße Phase der WM-Vorbereitung.

Zehn Tage vor dem Auftaktspiel bei der Weltmeisterschaft (11. bis 29. Januar 2017 in Frankreich) gegen Ungarn trifft die Mannschaft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson am 3. Januar in Krefeld auf den viermaligen Weltmeister.

Sigurdsson zieht seinen WM-Kader bereits vom 28. bis zum 30. Dezember zu einem Kurzlehrgang zusammen. Nach drei freien Tagen über den Jahreswechsel beginnt für das DHB-Team dann am 2. Januar die unmittelbare WM-Vorbereitung. Deutsche Gegner in der Vorrunde in Rouen sind neben Ungarn Kroatien, Weißrussland, Chile und Saudi-Arabien.

Nächste Aufgabe der Nationalmannschaft ist jedoch zunächst das zweite Spiel der EM-Qualifikation gegen die Schweiz am Samstag (17.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1). Zum Quali-Auftakt besiegte der Europameister am Mittwoch Portugal mit 35:24 (16:10).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel