vergrößernverkleinern
Germany v Saudi Arabia - 25th IHF Men's World Championship 2017
Andreas Michelmann ist der DHB-Präsident © Getty Images

Der deutsche Handball-Bund will sich gemeinsam mit zwei weiteren Ländern um die Ausrichtung der EM 2022 bewerben.

Der Deutsche Handballbund (DHB) will sich zusammen mit der Schweiz und Dänemark um die Ausrichtung der Männer-EM 2022 bewerben.

Dies teilte der DHB am Donnerstag mit. Die entsprechenden Unterlagen müssen bis zum 1. November bei der Europäischen Handball-Föderation (EHF) vorliegen. Die Entscheidung fällt im Juni 2018.

"Eine Männer-EM ist für unsere gewachsenen Strukturen eine großartige Herausforderung. Solch ein Highlight passt zur Gesamtentwicklung unseres Verbandes und der Sportart", sagte DHB-Generalsekretär Mark Schober, Nach Informationen von Handball inside erwägen auch Spanien, Frankreich und Belgien sowie Ungarn, Tschechien und die Slowakei jeweils gemeinschaftliche Kandidaturen.

2018 findet die EM in Kroatien, 2020 in Österreich, Norwegen und Schweden statt. Deutschland war 1994 Austragungsort der Frauen-EM. Sollte die Bewerbung für 2022 scheitern, erwägt der DHB eine alleinige Kandidatur für 2024.

Im Dezember ist der DHB Gastgeber der Frauen-WM. 2019 findet die Männer-WM in Deutschland und Dänemark statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel