vergrößernverkleinern
Tag Des Handballs 2017
Christian Prokop und sein Team saßen auf dem Frankfurter Rollfeld fest © Getty Images

Ein heftiges Gewitter legt den Betrieb am Frankfurter Flughafen lahm. Auch das deutsche Handball-Team ist betroffen und sitzt lange auf dem Rollfeld fest.

Die Rückreise der deutschen Handball-Nationalmannschaft vom EM-Qualifikationsspiel in Slowenien ist zur Geduldsprobe geworden.

Nach dem Sieg über den WM-Dritten flog das Team von Bundestrainer Christian Prokop zurück nach Frankfurt - und saß dort nach der Landung 90 Minuten lang in der Maschine fest.

Aufgrund eines heftigen Unwetters ging nichts mehr auf dem Rollfeld. Die Arbeiten des Bodenpersonals mussten vorübergehend komplett stillgelegt werden, um die Mitarbeiter nicht durch Blitzschläge zu gefährden. Für fast zwei Stunden wurde die Abfertigung am Frankfurter Flughafen eingestellt.

Video

Am Samstag bestreitet das DHB-Team in Halle/Westfalen das Rückspiel gegen Slowenien und kann mit einem Sieg vorzeitig die EM-Teilnahme klar machen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel