vergrößernverkleinern
Germany v Austria - International Handball Friendly
Wer wird Nachfolger von Dagur Sigurdsson? © Getty Images

Die Entscheidung über die Nachfolge von Dagur Sigurdsson wird erst im Anschluss an die WM fallen. Das erklärte Bob Hanning am Donnerstag bei SPORT1.

Eine Entscheidung über die Nachfolge von Bundestrainer Dagur Sigurdsson ist nach wie vor noch nicht gefallen.

"Es gibt nichts zu verkünden. Und das wird in der Bundestrainerfrage während der WM auch so bleiben. Der Sport steht jetzt im Vordergrund", erklärte DHB-Vizepräsident Bob Hanning bei SPORT1 vor dem deutschen WM-Auftakt gegen Ungarn am Freitag (ab 17.45 Uhr im LIVETICKER). Damit dementiert Hanning einen Bericht der Bild, dass die Trainerentscheidung schon gefallen sei.

Auch Prokops Verein, der Bundesligist DHfK Leipzig, dementierte wenig später. "Wir sind alle sehr überrascht gewesen, als wir das gelesen haben. Das können wir so nicht bestätigen", sagte Leipzigs Geschäftsführer Karsten Günther.

Laut Bild soll sich der DHB mit Prokops Klub DHfK Leipzig auf eine Ablöse von 500.000 Euro geeinigt haben. Prokop würde angeblich zunächst in Doppelfunktion bis zum Sommer bei dem Bundesligisten und dem Verband arbeiten. 

Prokop, in der vergangenen Spielzeit als "Trainer der Saison" ausgezeichnet, gilt als absoluter Wunschkandidat des Verbandes. Er ist seit 2013 Trainer in Leipzig, schaffte 2015 den Aufstieg in die Bundesliga und sorgt dort mit seinem Team aktuell für Furore.

Vor seinem Wechsel auf die Trainerbank spielte Prokop unter anderem beim HC Wuppertal und bei GWD Minden. Sigurdsson wird nach der WM Nationaltrainer Japans.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel