vergrößernverkleinern
Kinder des niederländischen Königspaars sind womöglich Opfer sexueller Belästigung geworden.
Kinder des niederländischen Königspaars sind womöglich Opfer sexueller Belästigung geworden. © getty

Ein Skandal um Kinderpornographie und sexuelle Belästigung im Hockey-Verein der Königstöchter Amalia, Alexia und Ariane erschüttert die Niederlande.

Die Polizei hat einen 45-jährigen Trainer des Vereins HGC aus Wassenaar bei Den Haag wegen heimlicher Filmaufnahmen in der Mädchen-Umkleide und des Besitzes von Kinderporno-Materials festgenommen. Dies teilte die Staatsanwaltschaft Den Haag mit.

Die drei Töchter von König Willem-Alexander, die in dem Verein spielen, seien auf dem Filmmaterial nicht entdeckt worden. "Sie waren noch zu jung", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Der Festgenommene hatte im Umkleideraum heimlich eine Kamera aufgehängt und damit überwiegend Spielerinnen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren gefilmt.

Bei einer Hausdurchsuchung wurden mehr als 100 Filme aus dem Zeitraum von 2006 bis 2011 sowie Kinderpornos gefunden. Es gebe keine Hinweise, dass der Mann Kinder selbst missbraucht hat.

Die Klubleitung entließ den Trainer mit sofortiger Wirkung. "Diese Person hat bei uns zu unserer voller Zufriedenheit einige Jahre als Trainer gearbeitet. Es gab keine Hinweise auf sein Handeln", teilte der HGC mit.

Alles zum Hockey

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel