vergrößernverkleinern
FIH Men's Hero Hockey Champions Trophy 2016 - Day Six
Martin Zwicker und die deutsche Mannschaft landen auf Platz drei © Getty Images

Der Härtetest auf dem Weg zu Olympia endet versöhnlich: Das deutsche Nationalteam setzt sich im kleinen Finale der Champions Trophy gegen Gastgeber Großbritannien durch.

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der Champions Trophy in London Platz drei belegt.

Der Olympiasieger gewann gegen Gastgeber Großbritannien mit 1:0 (0:0). Titelverteidiger Deutschland hatte nach nur einem Sieg in fünf Vorrundenspielen das Finale verpasst. Die Partie gegen die Briten war in der Vorrunde noch Unentschieden geendet. 

"Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Der dritte Platz war mit diesem jungen Team das Ziel vor dem Turnier, und es hat geklappt", sagte Bundestrainer Valentin Altenburg: "Es war heute sicher nicht einfach gegen ein so stark verteidigendes Team wie die Briten, aber ich bin mit der Entwicklung der Mannschaft hier im Laufe des Turniers sehr zufrieden." 

Marco Miltkau (40.) traf für die Auswahl des Deutschen Hockey-Bundes (DHB), die ohne einige Leistungsträger in London antrat. So fehlte Moritz Fürste, der aber spätestens beim Masters in Düsseldorf (14. bis 17. Juli) wieder zum Kader gehören wird.

Das Finale bestreiten Australien und Indien (21.15 Uhr).

Die Champions Trophy ist ein erster Härtetest auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in zwei Monaten in Rio de Janeiro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel