vergrößernverkleinern
Tom Grambusch (M.) erzielte zwei Tore
Die deutsche Nationlmannschaft müht sich in London zu einem Remis © Getty Images

Die deutsche Nationalmannschaft erkämpft sich beim Auftakt der Champions Trophy gegen Indien mit Mühe ein Remis. Der Bundestrainer zeigt mit dem Spiel zufrieden

Die deutsche Nationalmannschaft hat einen Fehlstart in die Champions Trophy gerade noch abgewendet.

Der Olympiasieger kam im Auftaktspiel gegen Indien nicht über ein 3:3 (1:2) hinaus, machte aber einen zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand wett.

Jonas Gomoll (57.) verhinderte mit seinem Treffer drei Minuten vor Spielende die Niederlage. Zuvor hatte Tom Grambusch die Mannschaft von Bundestrainer Valentin Altenburg mit Treffern in der 26. und 36. Minute im Spiel gehalten.

Die Tore für den Zwölften der Olympischen Spiele von London erzielten Raghunath Vokkaliga (7.), Mandeep Singh (26.) und Harmanpreet Singh (32.).

"Mit unserer spielerischen Performance bin ich heute absolut zufrieden, mit dem Ergebnis bin ich es am Ende aber nicht", sagte Altenburg: "Wir hatten einen guten Spielaufbau, viele Chancen aus dem Feld, von denen wir einfach auch mal eine nutzen müssen."

Die Champions Trophy ist ein echter Härtetest auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in zwei Monaten. In den kommenden Tagen spielt Titelverteidiger Deutschland gegen Belgien (Samstag), Australien (Montag), Gastgeber Großbritannien (Dienstag) und Südkorea (Donnerstag). 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel