vergrößernverkleinern
Lionel Messi erzielte bei der WM in Brasilien bislang vier Tore
Lionel Messi erzielte bei der WM in Brasilien bislang vier Tore © getty

Lionel Messi steht der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft künftig nur noch für Pflichtspiele zur Verfügung.

Das berichtete die spanischen Sporttageszeitung "Marca", nachdem in Argentinien Meldungen von einem bevorstehenden Rücktritt des Superstars des FC Barcelona aus dem Nationalteam für Aufregung sorgten.

Die Gerüchte von einem Rücktritt des Vizeweltmeisters basierte auf der Absage an der Teilnahme am Länderspiel gegen Deutschland am Mittwoch in Düsseldorf wegen einer "Überlastung im rechten Adduktorenmuskel".

Messis Vater Jorge nutzte in Argentinien jede Möglichkeit zu dementieren.

"Es gibt keinen Gedanken daran, dass Leo nicht mehr spielen will. Er hat immer gern für Argentinien gespielt. Das ist eine Erfindung der Presse", sagte er der in Buenos Aires erscheinenden Tageszeitung "Clarin".

Luis Segura, derzeitiger Präsident des argentinischen Verbandes AFA, wurde zitiert: "Es gibt keinen Hinweis darauf, anders zu denken. Alles, was man bisher weiß, ist, dass Barcelona sagt, er habe eine Verletzung."

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel