vergrößernverkleinern
Carlos Queiroz hat seine Meinung geändert
Carlos Queiroz hat seine Meinung geändert © getty

Carlos Queiroz wird nun doch weiterhin die Nationalmannschaft des Iran betreuen.

Der Portugiese, der seine Tätigkeit nach der WM in Brasilien vorzeitig beenden wollte, hat einem neuen Angebot der iranischen Verbandes zugestimmt.

Der Vertrag soll am Wochenende unterschrieben werden.

Der 61-Jährige hatte den Iran zur WM geführt, wo das Team jedoch nach der Gruppenphase ausschied.

Schon während des Turniers hatte sich der einstige Assistenz von Teammanager Alex Ferguson bei Manchester United und Nationaltrainer von Portugal über die mangelnde Unterstützung seitens des Verbandes beklagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel