vergrößernverkleinern
Fabio Capello ist seit 2012 Nationaltrainer Russlands

In russischen Medien wird über einen bevorstehenden Rücktritt von Fußball-Nationaltrainer Fabio Capello spekuliert. Der 68-Jährige soll angeblich wegen fehlender Gehaltszahlungen gedroht haben, sein Amt niederzulegen.

Trotz des Vorrunden-Aus bei der WM in Brasilien war der Vertrag des erfahrenen Fußballlehrers vom russischen Verband RFU bis 2018 verlängert worden.

In vier Jahren ist Russland erstmals WM-Gastgeber.

Generalsekretär Anatolij Worobjew dementierte die Gerüchte. Außerdem gebe es keinen Konflikt zwischen dem Chefcoach und Verbands-Präsident Nikolaj Tolstych.

In den Medien wurde über eine Rücktritt Capellos unmittelbar nach den EM-Qualifikationsspielen gegen Schweden (9. Oktober) und die Republik Moldau (12. Oktober) spekuliert.

Hier gibt es alles zum internationalen FußballCa

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel