vergrößernverkleinern
Landon Donovan hat in 157 Länderspielen für die USA 57 Tore erzielt

In seinem 157. und letzten Länderspiel für die USA hat sich das amerikanische Fußball-Idol Landon Donovan mit einem Unentschieden verabschiedet.

Beim 1:1 (1:0) gegen Ecuador in East Hartfort führte der 32-Jährige das Team von Nationaltrainer Jürgen Klinsmann als Kapitän aufs Feld.

Die frühe Führung der Gastgeber durch Mix Diskerud (5.) glich Enner Valencia kurz vor Schluss aus (88.).

"Das war eine emotionale Woche. Ich werde es vermissen", sagte Donovan nach der Partie vor 36.265 Zuschauern.

Der Stürmer war vor der WM in Brasilien von Klinsmann ausgemustert worden. Und auch bei Donovans Abschied klang das abgekühlte Verhältnis der beiden durch. "Ich schaue immer auf Landon, und ich wünschte, er hätte hier und dort etwas mehr getan", sagte Klinsmann in der Nachbetrachtung.

Donovan hatte sich von Dezember 2012 bis März 2013 eigenmächtig eine Auszeit vom Fußball genommen, weil er nach eigenen Angaben unter Depressionen litt. "Ich war ausgebrannt, und jeden Tag aufzustehen und zu trainieren fiel mir sehr schwer."

Donovan, der seine letzte Saison für die Los Angeles Galaxy in der MLS spielt, ist mit 57 Treffern Rekordtorschütze der USA.

Bei den absolvierten Spielen liegt er hinter Cobi Jones (164) auf Rang zwei.

Die Bundesliga-Profis John Anthony Brooks (Hertha BSC) und Timothy Chandler (Eintracht Frankfurt) standen bei dem Remis ebenfalls in der Startelf.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel