Zenit St. Petersburg ist in seiner Generalprobe für das Champions-League-Spiel am Mittwoch (20.45 Uhr) ebenso wie Gegner Bayer Leverkusen nicht über ein Remis hinausgekommen.

Der russische Tabellenführer spielte am Samstag in der Premier Liga 2:2 (2:1) bei FK Krasnodar.

Im Gegensatz zu den Leverkusenern, die nach einem 3:0-Vorsprung ihre Führung noch einbüßten, kämpfte sich Zenit jedoch nach einem 0:2-Rückstand dank der Tore von Javi Garcia (39.) und Hulk (60.) wieder zurück.

Trotz des Unentschieden bleibt St. Petersburg in der russischen Liga mit 26 Punkten weiter Tabellenführer vor ZSKA Moskau (24).

In der Gruppe C der Champions League führen die Russen mit vier Punkten nach zwei Spielen die Tabelle vor AS Monaco (4) an.

Die Werkself ist Dritter (3) vor Benfica Lissabon (0).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel