vergrößernverkleinern
Zidane ist ein Markenzeichen im Weltfußball. Zinedine Zidane hat in seiner Karriere alles gewonnen. Er schafft es bei der Weltfußballer-Wahl drei mal auf Platz eins. Zudem führt der begnadete Mittelfeldspieler die Franzosen zu jeweils einem WM- und EM-Titel. Unvergessen auch sein Traumtor im Jahr 2002, das Real Madrid den Gewinn der Champions League beschert

Zinedine Zidane erhält im Streit mit dem spanischen Verband RFEF um seine Trainerlizenz Unterstützung aus der Heimat.

Noel Le Graet, Präsident des französischen Verbandes FFF, kritisierte die Entscheidung, Zidane für drei Monate zu sperren, mit deutlichen Worten.

"Es beschädigt den europäischen Fußball, wenn ein Spieler wie Zidane, der sich für die weltweit anerkannte französische Trainerausbildung entschieden hat, seinen Beruf nicht ausüben darf, wie ihm das von der UEFA eigentlich gestattet wird", sagte Le Graet.

Der spanische Verband RFEF hatte am Montag bekannt gegeben, dass Zidane, derzeit Drittliga-Trainer der Real-Reserve Real Madrid Castilla, gesperrt wird.

Die Königlichen wollen gegen die Entscheidung vorgehen.

Hier gibt es alles zum internationalen Fußball

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel