vergrößernverkleinern
Die Western City Wanderers feiern den historischen Titel

Die Western Sydney Wanderers haben als erstes australisches Team die asiatische Champions League gewonnen.

Dem Team aus Down Under, bei dem der ehemalige Nürnberger Matthew Spiranovic in der 77. Spielminute eingewechselt wurde, reichte am Samstag gegen Al Hilal aus Saudi-Arabien ein 0:0 im Final-Rückspiel, nachdem das Hinspiel 1:0 gewonnen worden war.

Für die Wanderers, die erst vor zwei Jahren gegründet wurden, war es der erste Titelgewinn in der noch jungen Vereinsgeschichte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel