vergrößernverkleinern
Roman Abramowitsch übernahm den FC Chelsea 2003

Der FC Chelsea hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von umgerechnet 407,2 Millionen Euro und einen Gewinn von 23,4 Millionen Euro verzeichnet.

Das teilte der viermalige englische Meister am Donnerstag mit.

Es ist der größte Gewinn seit der russische Oligarch Roman Abramowitsch den Verein 2003 übernommen hatte.

Zudem steigerte der Champions-League-Sieger von 2012 zum fünften Mal in Folge seinen Umsatz.

"Wir sind natürlich über den hohen Gewinn erfreut. Unsere Philosophie seit der Übernahme durch Abramowitsch 2003 war es immer, erfolgreich auf dem Platz zu sein. Wir haben viel erreicht", sagte der Vorstandsvorsitzende Bruce Buck.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel