vergrößernverkleinern
Valery Mezague war zuletzt beim FC Toulon unter Vertrag

Der frühere kamerunische Nationalspieler Valery Mezague ist im Alter von 30 Jahren verstorben.

Mezague wurde am Samstag in seiner Wohnung in Toulon tot von der Polizei aufgefunden, die Umstände seien nach Behördenangaben aber "nicht verdächtig".

Die Todesursache soll bei einer Autopsie am Montag geklärt werden.

Der siebenfache Auswahlspieler stand zuletzt beim französischen Fünftligisten Sporting Toulon unter Vertrag, zuvor war er unter anderem für Montpellier, Sochaux und den FC Portsmouth aktiv.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel