vergrößernverkleinern
Jürgen Klinsmann ist seit 2011 Trainer des US-Nationalteams

Trainer Jürgen Klinsmann und das Team USA haben das Länderspieljahr 2014 mit einer Enttäuschung abgeschlossen.

Der WM-Achtelfinalist unterlag in Dublin Gastgeber Irland 1:4 (1:1). Die Tore für Deutschlands Gruppengegner in der EM-Qualifikation erzielten Anthony Pilkington (7.), Robbie Brady (56./86.) und James McClean (82.).

Für die Amerikaner traf Mikkel Diskerud (36.) zum zwischenzeitlichen 1:1.

Für die USA war es die zweite Testspielpleite nacheinander. Am vergangenen Freitag hatte die Klinsmann-Elf gegen Kolumbien 1:2 verloren.

Der frühere Bundestrainer machte daraufhin die Weltmeisterschaft in Brasilien für die Krise verantwortlich.

"Viele unserer Spieler kämpfen nach der WM noch darum, wieder in Form zu kommen, besonders die Spieler von europäischen Vereinen", sagte der 50-Jährige.

Klinsmann setzte in Timothy Chandler (Frankfurt), Fabian Johnson (Mönchengladbach) und Alfredo Morales (Ingolstadt) auf drei Bundesliga-Legionäre in seiner Anfangsformation.

Bobby Wood von 1860 München kam nach der Halbzeitpause ins Spiel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel