vergrößernverkleinern

Der ivorische Nationalspieler Gervinho hat nach dem letzten Qualifikationsspiel für den Afrika-Cup am Mittwoch eine Schrecksekunde der merkwürdigen Art erlebt.

Nach dem torlosen Remis im Heimspiel gegen Spitzenreiter Kamerun, mit dem sich die Elfenbeinküste als Tabellenzweiter der Gruppe D das Ticket für die Endrunde sicherte, kam es in Abidjan zu einem Platzsturm.

Dabei wurde der Stürmer des AS Rom von mehreren Fans attackiert, die versuchten, ihm die Kleider vom Leib zu reißen.

Sein Teamkollege Salomon Kalou fand den Vorfall allerdings halb so schlimm: "Die Leute waren einfach glücklich. Sie wollten unsere Trikots und unsere Schuhe", sagte der Star von Hertha BSC der "Bild".

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel