vergrößernverkleinern
Die FIFA zählte das Unternehmen Emirates seit 2007 zu ihren Sponsoren

Der Elektronikkonzern Sony beendet offenbar sein Sponsoren-Engagement beim Weltverband FIFA.

Laut japanischen Medienberichten werde Sony den in diesem Jahr auslaufenden Vertrag nicht verlängern, wohl aus Kostengründen.

Für den auslaufenden Vertrag hatte Sony angeblich rund 225 Millionen Euro für acht Jahre überwiesen - eine neue Einigung würde den Konzernriesen noch teurer zu stehen kommen.

Als Nachfolger steht offenbar schon der südkoreanische Mischkonzern Samsung in den Startlöchern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel