vergrößernverkleinern
Die argentinische Liga wird reformiert

Vize-Weltmeister Argentinien wird ab 2015 eine Reform der Meisterschaft durchführen.

Diese Entscheidung traf das Exekutivkomitee des nationalen Verbandes AFA. Der Titelkampf mit 30 Mannschaften wird zwischen März und Dezember ausgetragen.

In der Liga gibt es zwei Auf- und zwei Absteiger.

In den nächsten Jahren soll dann die Anzahl der Erstligisten auf 22 reduziert werden.

Dies wird durch eine Änderung im Wettbewerbsmodus erreicht, wonach es pro Saison drei Absteiger und nur einen Aufsteiger ab 2016 gibt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel