vergrößernverkleinern
Mauro Matos (l.) lässt San Lorenzo in der Verlängerung jubeln
Mauro Matos (l.) lässt San Lorenzo in der Verlängerung jubeln © getty

San Lorenzo hat das Endspiel der Klub-WM in Marokko erreicht.

Die Favoriten aus Argentinien bezwangen den neuseeländischen Außenseiter Auckland City FC 2:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung und treffen im Finale am Samstag (20.30 Uhr) nun auf die Weltmeister Toni Kroos und Sami Khedira, die sich am Dienstag mit Real Madrid durch einen 4:0 (2:0)-Sieg gegen CONCACAF-Vertreter CD Cruz Azul aus Mexiko qualifiziert hatten.

Pablo Barrientos (45.) hatte San Lorenzo, als aktueller Titelträger der Copa Libertadores automatisch für die Vorschlussrunde qualifiziert, in Führung gebracht. Angel Berlanga glich für Auckland, den Seriensieger der OFC-Champions-League, aus (67.). Mauro Matos erzielte in der Verlängerung den Siegtreffer (93. ).

Platz fünf hatte sich zuvor der ES Setif aus Algerien durch ein 7:6 (2:2, 0:1) nach Elfmeterschießen gegen die Western Sydney Wanderers aus Australien gesichert.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel