vergrößernverkleinern
Raheem Sterling
Raheem Sterling wurde in Jamaikas Hauptstadt Kingston geboren © Getty Images

Der englische Nationalspieler Raheem Sterling ist von internationalen Journalisten zum "Golden Boy" 2014 gewählt worden und damit bester U21-Spieler Europas.

Der Spieler vom FC Liverpool gewann deutlich vor dem Belgier Divock Origi vom OSC Lille und dem Brasilianer Marquinhos von Paris St-Germain.

"Meine Vorgänger sind unglaubliche Spieler, Welt-Stars. Es ist eine Ehre und es macht mich stolz, zu diesem Kreis zu gehören. Darüber hinaus treibt es mich an, noch besser zu werden, noch mehr zu geben. Es ist eine große Ehre, aber gleichzeitig auch eine große Verantwortung", sagte der 20-Jährige der italienischen Zeitung "Tuttosport", die den Preis vergibt.

Zur Wahl standen unter anderem auch Bayer Leverkusens Hakan Calhanoglu, Max Meyer von Schalke 04, Matthias Ginter von Borussia Dortmund sowie die beiden Bayern-Talente Gianluca Gaudino und Pierre-Emile Höjbjerg durch.

Die Bundesliga-Spieler waren allerdings chancenlos.

Zu den Preisträgern in den vergangen Jahren gehörten unter anderem Weltmeister Mario Götze (2011), Lionel Messi (2005), Wayne Rooney (2004) und Rafael van der Vaart (2003).

Im vergangenen Jahr gewann Paul Pogba von Juventus Turin.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel