vergrößernverkleinern
ABWEHR: Sergio Ramos (Real Madrid)
Sergio Ramos bejubelt seinen Treffer © getty

Die Weltmeister Toni Kroos und Sami Khedira haben ihr erfolgreiches Fußballjahr mit einem weiteren Titel abgerundet.

Mit Real Madrid gewannen die deutschen Nationalspieler am Samstagabend das Endspiel der Klub-WM in Marokko gegen "Papst-Klub" CA San Lorenzo aus Argentinien 2:0 (1:0).

Sergio Ramos (37.) nach einer Kroos-Ecke und Gareth Bale (51.) bescherten dem Champions-League-Sieger seinen ersten Klub-WM-Titel. Real, das den bis 2004 ausgetragenen Weltpokal 1960, 1998 und 2002 gewann, löste damit den deutschen Rekordmeister Bayern München ab, der 2013 triumphiert hatte.

Kroos begann im Mittelfeld, Khedira blieb erneut nur der Platz auf der Bank.

Während sich Kroos mit zwei starken Auftritten in Marokko in den Vordergrund spielte, stand das Turnier für Khedira unter keinem guten Stern.

Der 27-Jährige wurde im Halbfinale erst spät für Kroos eingewechselt und kam im Finale nicht zum Einsatz.

Weltfußballer Cristiano Ronaldo, der die Torjägerliste der spanische Primera Division mit 25 Treffern anführt, blieb in Marokko nur die Rolle des Vorbereiters.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel