vergrößernverkleinern
Roberto Carlos war zuletzt Trainer bei Sivasspor
Roberto Carlos wurde 2002 mit Brasilien Weltmeister © imago

Der 125-malige brasilianische Nationalspieler und Weltmeister von 2002, Roberto Carlos, hat am Sonntag seinen Trainerposten beim türkischen Erstligisten Sivasspor aufgegeben.

Dies berichteten übereinstimmend mehrere Medien in der Türkei.

Der 41-Jährige zog die Konsequenzen aus den schwachen Leistungen des Provinzklubs in der Süper Lig.

Am Samstag hatte Sivasspor gegen Basaksehir aus Istanbul 0:2 (0:1) verloren und ist mit zehn Punkten Tabellenvorletzter.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel