vergrößernverkleinern
Schneefußball-WM: Deutschland gegen die Schweiz
Bei der Schneefußball-WM verlor Deutschland im Finale gegen die Schweiz © Twitter

Deutschland hat den inoffiziellen Titel des Schneefußball-WM-Champions der Schweiz überlassen müssen. Im Finale in Arosa verlor das Team um den 90er-Weltmeister Guido Buchwald und die 96er-Europameister Thomas Helmer, Steffen Freund und Fredi Bobic mit 2:3 gegen die Gastgeber.

Die Tore für Deutschland, das drei der vorherigen vier Turniere gewonnen hatte, erzielten Freund und der frühere Hamburger Jörg Albertz. Den zweiten Titel der Schweiz sicherten der Ex-Dortmunder Stephane Chapuisat (2) und der frühere Frankfurter Christoph Spycher.

Das Turnier wird seit 2011 auf einem schneebedeckten Kunstrasen in den Schweizer Bergen ausgetragen. Die Teams bilden frühere Fußball-Stars, gespielt wird über 2x7 Minuten. Größter Star 2015 war der zweimalige Südamerika-Fußballer des Jahres, Carlos Valderrama aus Kolumbien, der in einem AllStar-Team spielte.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel