München - Der frühere Nationaltorwart hat Cristiano Ronaldos Sieg beim Ballon d'Or erwartet. Er regt die Aufwertung eines anderes Titels an.

Video

Oliver Kahn hat erwartet, dass Cristiano Ronaldo sich für das Jahr 2014 den Ballon d'Or sichert. "Es ist klar, dass die Leute, die an der Wahl beteiligt sind, sich für einen Feldspieler entscheiden", sagte der ehemalige Torwart des FC Bayern bei einem Werbetermin.

Oliver Kahn schaut nachdenklich
Oliver Kahn wurde Vize-Weltmeister © Getty Images

"Habe das auch erlebt"

Für Kahn hatte Manuel Neuer einen großen Nachteil. Der Weltmeister-Torwart war bei der Wahl hinter Ronaldo und Lionel Messi nur auf Platz drei gelandet. "Ich habe das erwartet, schließlich habe das auch schon erlebt", erklärte Kahn, der sich 2002 mit einem zweiten Platz begnügen musste. Damals gewann der Brasilianer Ronaldo.

"In Südeuropa und Südamerika hat der Torwart nicht ein so hohes Ansehen. Deshalb wählen die Leute einen Ronaldo oder einen Messi, weil es auch schön ist, ihnen zuzuschauen", sagte Kahn.

Er regte an, bei der Wahl stärker zu differenzieren. So sollte die Wahl zum Welttorhüter aufgewertet werden und bei der Weltfußballer-Wahl nur Feldspieler zugelassen werden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel