Video

Das Spiel zwischen AEL Limassol und APOEL Nikosia ist von schweren Ausschreitungen überschattet worden - das alles unter den Augen des neuen APOEL-Trainers Thorsten Fink.

Der 47-Jährige musste von der Tribüne aus mitansehen, wie mehrere Anhänger von Limassol den Platz stürmten. Zudem wurden Sitzschalen aus der Verankerung gerissen und auf das Spielfeld geworfen.

Erst nach einer 20-minütigen Unterbrechung konnte die Partie fortgesetzt werden. Finks künftiger Klub hatte allerdings das Nachsehen und verlor trotz 1:0-Führung mit 1:2.

Fink wurde am vergangenen Samstag als neuer Coach der Zyprer vorgestellt und wird am kommenden Wochenende gegen Othellos Athienou erstmals auf der Bank sitzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel