vergrößernverkleinern
Arda Turan wirft mit seinem Schuh nach dem Linienrichter
Arda Turan war mit seinem Schuh nach dem Linienrichter © Imago

Arda Turan von Atletico Madrid wird für seinen Schuh-Wurf auf einen Linienrichter nicht weiter bestraft.

Dies entschied der spanische Verband.

Turan hatte beim 3:2-Sieg über den FC Barcelona im Viertelfinale des spanischen Pokals in der 48. Minute aus Wut über den Schiedsrichterassistenten seinen Schuh in Richtung des Linienrichters geworfen.

Seinen Treter hatte er zuvor in einem Zweikampf verloren.

Der türkische Nationalspieler hatte für die Aktion lediglich die Gelbe Karte gesehen.

Der Verband entschied: Eine nachträgliche Strafe sei nicht nötig, da der Schiedsrichter den Ausraster sah und im Rahmen einer Tatsachenentscheidung sofort ahndete.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel