vergrößernverkleinern
David Beckham im Anzug
David Beckham will sein eigenes Team in die MLS bringen © Getty Images

Der ehemalige englische Nationalmannschaftskapitän David Beckham muss weiter auf grünes Licht für den Bau eines Fußballstadions in Miami warten. Am Dienstag unterbreiteten die örtlichen Behörden den Vorschlag, Beckhams Team, das 2017 in der Major League Soccer debütieren soll, könne temporär im Stadion der Florida International University (FIU) spielen.

Beckham war zuletzt Mitte Juni 2014 mit einem Alternativ-Projekt für den Bau eines Stadions gescheitert. Bereits mit dem Entwurf eines Stadions in der Hafengegend war der englische Superstar auf Granit gestoßen. Der Stadtrat hatte die Pläne abgelehnt.

Das Stadion der FIU hat eine Kapazität von 20.000 Plätzen. Beckham und sein Konsortium planen ein Stadion für 25.000 Zuschauer, die Kosten betragen rund 250 Millionen Dollar (rund 185 Millionen Euro).

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel