vergrößernverkleinern
River Plate Buenos Aires gewinnt Supercup
Stürmer Teofilo Gutierrez (2.v.l.) stemmt die Trophäe des südamerikanischen Supercups in die Höhe © Getty Images

Der Traditionsklub River Plate aus Buenos Aires hat den südamerikanischen Supercup gewonnen.

Im Rückspiel setzte in sich der Hauptstadtklub im argentinischen Duell gegen CA San Lorenzo, Lieblingsverein von Papst Franziskus, mit 1:0 (0:0) durch.

Der Uruguayer Carlos Sanchez (68.) traf zum Tor des Tages für River Plate, das schon das Hinspiel mit 1:0 gewonnen hatte.

Überschattet wurde die Begegnung von einem Eklat um den Schiedsrichter-Assistenten Juan Pablo Belatti, der von einer aus dem Publikum geworfenen Flasche am Kopf getroffen wurde.

Die Begegnung konnte allerdings nach einer fünfminütigen Unterbrechung vom Unparteiischen, dem argentinischen WM-Referee Nestor Pitana, fortgesetzt werden.

River Plate hatte in der vergangenen Saison die Copa Sudamericana, vergleichbar der Europa League, gewonnen.

San Lorenzo ist Sieger der Copa Libertadores, Gegenstück zur Champions League in Südamerika.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel